Unser Fazit zum Ryoma Rhum Japonais

Alles in allem handelt es sich bei dieser Spirituose, mit einem Alkoholgehalt von 40%, aller Wahrscheinlichkeit nach um einen hochwertigen Tropfen. Unserer Meinung nach schmeckt der Ryoma aber nicht nach R(h)um. Er erinnert eher an einen sehr guten Obstbrand. Geschmacklich passt er am ehesten in die Kategorie „würzig“ und etwas „fruchtig“.

Der Ryoma Rhum Japonais ist in diversen Online-Shops um etwa 50 € erhältlich, diesem hohen Preis wird dieser R(h)um jedoch nicht gerecht. Vom Geschmack her passt er nicht in die Kategorie Rhum „Agricole“, in der er Antritt. Hier über den Tellerrand zu blicken, kann man sich unserer Meinung nach getrost ersparen.

Ryoma Rhum Japonais Rum Test

Ryoma Rhum Japonais

Das Basisprodukt für diesen Rhum ist frischer Zuckerrohrsaft. Das Zuckerrohr stammt von der Insel Shikoku, auf der sich auch die Kikusui Shuzo Destillerie befindet. Das frisch geschnittene Zuckerrohr wird zermahlen und ausgepresst. Der frische und aromatische Zuckerrohrsaft wird fermentiert, destilliert und dann in Eichenfässern für 7 Jahre zur Reifung gelagert. Ob der R(h)um im Pot-Still oder im Column-Still Verfahren destilliert wird, lässt sich nicht eruieren. Da es sich grundsätzlich um einen Rhum Agricole handelt, der dem französischen Stil zugeordnet werden kann, müsste er im dem Pot-Still Verfahren gebrannt worden sein.

Die Geschichte zum Ryoma Rhum Japonais

Die Kikusui Shuzo Destillerie liegt in der Präfektur Kochi, auf Shikoku, einer der vier Hauptinseln Japans. Die Kikusui-Brauerei wurde 1881 von Takasawa Suguro gegründet.

Bei der Kikusui Shuzo Destillerie handelt es sich eigentlich um eine Sake Brauerei. Erst etwa zur Jahrtausendwende wurde begonnen, R(h)um herzustellen.

Kein R(h)um ohne Geschichten und Mythen

Der Namensgeber des Ryoma Rhum ist Sakamoto Ryōma, aus der heutigen Provinz Kochi. Er war ein japanischer Samurai und Wegbereiter für die im Jahre 1868 erfolgte Meiji-Restauration und den Sturz des Tokugawa-Shogunats. Noch heute wird Sakamoto Ryōma als Nationalheld verehrt.

Ryoma Rhum Japonais Rum Test

Weitere fruchtige Rums

Navy Island Jamaica Rum Test

Navy Island Jamaica Rum - Test

/
Nase: Rauchig, fruchtig nach Kirschen, würzig, leicht nach Karamell. Gaumen: Fast keine Süße, fruchtig nach Kirschen, rauchig. Eine leichte Schärfe, die aber gleich wieder verschwindet. Abgang: Nach Bourbon, rauchig, lange anhaltend.
Arcane Rhum Test

Arcane Rhum Test

/
Nase: Ein erfrischender Geruch, eine leichte Schärfe, nach Früchten. Geschmack: Leicht nach Physallis, Banane, Himbeere und Äpfeln, eine angenehme Süße nach Honig. Ein Hauch von Vanille. Abgang: Die Aromen bleiben lange erhalten.
Mount Gay XO The Peat Smoke Expression Rum Test

Mount Gay XO The Peat Smoke Expression - Rum

/
Nase: Vanille, fruchtig, Tabak, holzig Geschmack: Volluminös, rauchig, Tabaknote, fruchtig, der hohe Alkoholgehalt sorgt für eine mollige Wärme im Mund. Abgang: Angenehm weich, lange anhaltend.
El Dorado 12 Jahre Rum Test

El Dorado 12 Jahre Rum Test

/
Nase: Würzig leicht nach Zimt und Nelken, ein bisschen nach Vanille. Geschmack: Eine angenehme Süße, leicht fruchtig, würzig und malzig. Abgang: Die Aromen bleiben erhalten. Zum El Dorado 12 Jahre passt eine mittelkräftige Zigarre.
Ryoma Rhum Japonais Rum Test

Ryoma Rhum Japonais

/
Unserer Meinung nach schmeckt der Ryoma aber nicht nach R(h)um. Er erinnert eher an einen sehr guten Obstbrand. Geschmacklich passt er am ehesten in die Kategorie "würzig" und etwas "fruchtig".
Plantation Rum Barbados 5 Jahre Rum Test

Plantation Rum Barbados 5 Jahre

/
Nase: Nach Vanille, Kokos und leicht fruchtig Geschmack: Angenehm nach Honig, Karamell und Vanille, leichte Süße Abgang: Die Aromen bleiben leider nicht sehr lange erhalten.
Trois Rivieres VSOP

Trois Rivieres Rhum VSOP

/
Nase: Leicht nach Tabak, angenehm würzig und fruchtig. Geschmack: Eine leichte Süße, angenehm mild, leicht würzig, rauchig und fruchtig. Abgang: Die angenehmen Aromen bleiben leider nicht sehr lange erhalten.
A. H. Riise XO Reserve Rum

A. H. Riise XO Reserve Rum

/
Nase: Fruchtig, leicht nach Orange und Mango, mit einer Spur von Vanille. Geschmack: Fein am Gaumen, angenehm nach Früchten und Vanille. Abgang: Lang anhaltende Süße, weich und fruchtig.
Diplomatico - Botucal Reserva Exclusiva

Diplomatico – Botucal Reserva Exclusiva - Rum

/
Nase: Fruchtig, eine feine Süße, ein Hauch von Orange und Kirsche Geschmack: Angenehm fruchtig, eine leichte Süße, etwas nach Kirschen Abgang: Lange anhaltend, fruchtig und leicht süß.

Weitere würzige Rums

Deadhead Rum Test

Deadhead Rum Test

/
Unser Fazit zum Deadhead - Nase: Industriealkohol, es sind keine Aromen erkennbar. Gaumen: Keine Aromen und keine Nuancen erkennbar, evt. würzig, nicht rauchig oder fruchtig. Abgang: Kurz, sprittig und einfach nichtssagend.
Dictador 12 Jahre Solera Rum Test

Dictador 12 Jahre Solera Rum

/
Nase: Malzig, würzig, leicht nach Karamel und einem Hauch von Kaffee. Geschmack: Rauchig, nach Karamel, leicht malzig, leichte Vanille, stark nach Kaffee, kein komplexer Rum. Abgang: Leider nicht lange anhaltend.
Dictador Rum 20 Jahre Rum Test

Dictador 20 Jahre Solera Rum

/
Nase: Eine leichte angenehme Würze, Kaffee, Vanille und einer leichten Karamell Note. Geschmack: Angenehm nach Kaffee, Vanille, leicht rauchig, würzig. Abgang: Die Aromen bleiben lange erhalten.
Ron Quorhum 23 Jahre

Ron Quorhum 23 Jahre

/
Nase: Fruchtig, nach Karamell, leicht nach Kaffee und Mandeln, leichte angenhme Süße. Geschmack: Karamell, etwas Vanille, würzig, angenehm süß. Abgang: Leicht süßlich und lang anhaltend.
Chairman`s Reserve Rum - The Forgotten Casks

Chairman`s Reserve Rum - Forgotten Casks

/
Nase: Fruchtig, angenehm würzig mit einem Hauch von Vanille. Geschmack: Er hat eine pfeffrige Schärfe und eine leichte Süße, leicht rauchig. Abgang: Lang anhaltend fruchtig und würzig.
4 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Ryoma Rhum Japonais

€ 48 - € 60
2.6

Preis/Leistung

2.0/10

Geschmack

1.2/10

Verpackung/Design

4.6/10

Pros

  • kein

Cons

  • fehlender Abgang
  • fehlende Aromen
  • kein typischer Rum Geschmack