Rum aus Kuba

Neben dem Havana Club, der wohl bekanntesten Marke für kubanischen Rum gibt es auch noch weitere, wie etwa Santiago de Cuba, Legendario oder Matusalem. Rum aus Kuba gibt es in den verschiedensten Variationen und man trinkt ihn entweder pur oder gemixt. Kuba eignet sich aufgrund des Klimas und der Bodenbeschaffenheit ausgezeichnet für den Anbau von Zuckerrohr. Allerdings war der, früher in Kuba produzierte Rum von eher bescheidener  Qualität. Das änderte sich allerdings durch die Erfindung des Säulenbrennverfahrens. Im Jahre 1834 wanderte der Spanier Don Facundo Bacardì y Maso mit seinen Brüdern nach Kuba aus und ließ sich in Santiago de Cuba nieder. Er erprobte und experimentierte mit Destillationstechniken und Filterprozessen und damit gelang es ihm Rum von immer besserer Qualität zu entwickeln. Im Februar 1862 kaufte er eine kleine Rum-Destillerie und gründete Bacardi & Co.

Beiträge

Santiago de Cuba Rum 12 Jahre

Santiago de Cuba Rum 12 Jahre

/
Unser Fazit zum Santiago de Cuba Rum 12 Jahre Nase: Leicht nach Süßholz, Tabak, leicht süßlich, Liebstöckl. Geschmack: Sprittig, leicht nach Bitterschokolade, leichte Süße. Abgang: Im Abgang kurz leicht nach Bitterschokolade.